Skyline

Sieben Frauen holten in fünf Kategorien den Deutsch-Polnischen Journalistenpreis 2020

Die Journalistinnen Kaja Puto, Malgorzata Zerwe, Heike Bittner, Veronica Frenzel, Agata Szymanska-Medina, Agata Horbacz und Katharina Zabrzynski sind die diesjährigen Preisträgerinnen des Deutsch-Polnischen Tadeusz-Mazowiecki-Journalistenpreises. Der Jouralistenpreis ist nach dem Bürgerrechtler und ersten Premierminister Polens nach der friedlichen Revolution benannt. Der Wettbewerb fand dieses Jahr bereits zum 23. Mal statt und erreichte mit 181 Einsendungen eine der stärksten Beteiligungen seit Bestehen des Wettbewerbs. Ausrichterland war in diesem Jahr war Brandenburg.  

Die für 4 und 5. Juni vorgesehenen Deutsch-Polnischen Medientage mit Diskussionsveranstaltungen und der feierlichen Preisverleihung fanden aufgrund der Corona-Pandemie virtuell statt. Auch der Staffelstab von Potsdam nach Stettin, dem Veranstalterort 2021, wurde digital übergeben. Brandenburgs Ministerpräsident und Polen-Koordinator der Bundesregierung Dietmar Woidke betonte anlässlich der Preisverleihung: „Die große Beteiligung an dem Wettbewerb zeigt, welch hohes Ansehen der Preis genießt. Das ist aber auch ein Zeichen, wie sehr das deutsch-polnische Verhältnis und die Entwicklungen im jeweiligen Nachbarland die Journalistinnen und Journalisten umtreiben. Gerade in diesen schwierigen Zeiten wollen wir alles tun, dass das gute Verhältnis in der Grenzregion durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie keinen Schaden nimmt. Es ist unverzichtbar, das über Jahrzehnte gewachsene enge Verhältnis zu bewahren. Denn es zeigt sich: Erst wenn die Grenzen dicht sind, erkennt und erlebt man, wie wichtig offene europäische Grenzen sind. In den zurückliegenden Jahren und Jahrzehnten ist so viel Wertvolles – Partnerschaft und Freundschaft – beiderseits von Oder und Neiße entstanden. Wir müssen gerade im 75. Jahr nach Kriegsende alles dafür tun, dass dieser Schatz gehütet und gepflegt wird. Ich freue mich auf die Medientage 2021 in Stettin.“


Die Preisträgerinnen


In der Kategorie Print

Kaja Puto für den Beitrag: „Christus anstelle der Brücke am Dreiländereck“, erschienen in der „Gazeta Wyborcza“ – „89”-Magazin

In der Kategorie Hörfunk

Malgorzata Zerwe für den Beitrag: „Deutschpolnischeuropäisch – Die Identitäten der Magdalena Parys”, erschienen im Deutschlandfunk, Feature / Hörspiel / Hintergrund Kultur

In der Kategorie Fernsehen

Heike Bittner für den Beitrag: „Gestrandet in Berlin – Polen holt obdachlose Landsleute zurück”, erschienen im Mitteldeutschen Rundfunk, Redaktion Osteuropa und Dokumentationen

In der Kategorie Multimedia

Veronica Frenzel und Agata Szymanska-Medina für den Beitrag: „Alle für eine”, erschienen im Spiegel Multimedia

In der Kategorie „Journalismus in der Grenzregion“, gestiftet vom Land Brandenburg

Agata Horbacz und Katharina Zabrzynski für den Beitrag: „Ohne Polen läuft hier nix“, erschienen im Rundfunk Berlin-Brandenburg, Regionalstudio Frankfurt an der Oder


Alle nominierten Beiträge finden Sie bis April 2021 hier. Weitere Informationen finden Sie hier.


Ältere Meldungen aus 2020

Polnische Grenze seit Samstag wieder offen

Die polnische Regierung hat entschieden, die vorläufige Schließung der deutsch-polnischen Staatsgrenze ab dem 13.6. wieder aufzuheben. Nach fast drei Monaten Einreisebeschränkungen und...

Open Call: Living Archive – ein Labor für dokumentarische Comics

Das Pilecki-Institut digitalisiert seit 2019, gemäß einer mit dem Bundesarchiv unterzeichneten Vereinbarung, Schlüsseldokumente zum 20. Jahrhundert, die sich im Besitz des Archivs befinden. Die...

Deutsch-Polnisches Barometer 2020 - Ergebnisse

„Was verbinden die Polen mit Deutschland und die Deutschen mit Polen?“: Seit mittlerweile 20 Jahren untersucht das „Deutsch-Polnische Barometer“ die die gegenseitige Wahrnehmung von Pol*innen...

Polen-Analysen Nr. 256 und 257: Das zivilgesellschaftliche Engagement der Polen und die verschobene Präsidentschaftswahl

Die Polen-Analysen bieten regelmäßig einen Überblick und Einschätzungen der politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Entwicklungen in Polen. Autor*innen sind internationale...

Zusammenarbeit von Städten in Zeiten von Corona – Best Practices

In den letzten Wochen haben die Städtenetzwerke Metropolis, United Cities and Local Governments (UCLG) und C40 verschiedene Formate entwickelt, die es Städtevertreter*innen und Sachverständigen...

Interaktive grenzüberschreitende Broschüre der Kontakt- und Beratungsstelle für deutsche und polnische Bürger*innen

Bürger*innen, die in der deutsch-polnischen Grenzregion leben und arbeiten bekommen bei Fragen Unterstützung bei den Kontakt- und Beratungsstellen für deutsche und polnische Bürger. Nach dem...

Digitale Reise mit dem Kulturzug findet erneut statt

  KulturzugDer Kulturzug bietet nicht nur eine bequeme Verbindung zwischen Berlin und Breslau – gleichzeitig leistet er mit seinem umfassenden Programm einen wichtigen Beitrag zur deutsch-polnischen...

Ausschreibung „PolMotion – Bewegung der polnischen Frauen”

  Bianca Monroy/agitPolska e.V.„PolMotion – Bewegung der polnischen Frauen” ist ein einjähriges digitales Mentoringprogramm, dass besonders polnischsprachige Frauen in Berlin informiert, fördert und sichtbar macht. Damit...

Corona-Krisentelefon in polnischer Sprache

  Polki w Berlinie e.V.Viele Menschen können sich in der neuen Realität der Corona-Pandemie nicht wiederfinden. Manchmal kommt es ihnen vor, als ob die Welt stehen geblieben wäre. Wir haben alle plötzlich mehr Zeit,...

Vertreter*innen aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern sowie der Marschall der Wojewodschaft Vorpommern fordern schnellere Grenzöffnung

Am 25.5. trafen sich Olgierd Geblewicz, Marschall der Wojewodschaft Westpommern und die Staatssekretär*innen Jutta Jahns-Böhm aus Brandenburg und Patrick Dahlemann aus Mecklenburg-Vorpommern am...

Eine filmbasierte Unterrichtsstunde über Władysław Bartoszewski

Marcin Barcz ist ehemaliger Mitarbeiter Władysław Bartoszewskis und Kurator der Ausstellung „Władysław Bartoszewski (1922 – 2015) Widerstand – Erinnerung – Versöhnung –...

„Begegnungen in Mittel- und Osteuropa” – eine Publikation zum 35-jährigen Jubiläum der Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS) e. V.

Die Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS) e. V. macht seit über 30 Jahren Mittel- und Osteuropa erlebbar. Der ehrenamtlich geführte Verein von Studierenden...

Ausschreibung der SDPZ: Deutsch-polnische Zusammenarbeit 2.0! Neue Ideen in der Krisenzeit

  SDPZ/FWPNAufgrund der aktuellen, durch die Corona-Pandemie bedingten Situation finden viele Aktivitäten öffentlichen Lebens im Internet statt. Auch die deutsch-polnische Zusammenarbeit muss sich an die...

Lockerungen der Corona-Reisebeschränkungen in Brandenburg und Polen

Am 8.5. hat die Landesregierung Brandenburgs eine neue Eindämmungsverordnung beschlossen. Die Quarantäne-Verordnung in Brandenburg wurde nun vorerst bis zunächst 5. Juni 2020 verlängert....

COVID-19-Sonder-Call: Förderung im Rahmen des Fonds für kleine Projekte in der Euroregion Pomerania

Die Existenz vieler deutsch-polnischer Partnerschaften ist durch die gegenwärtige Corona-Krise bedroht. Zur Unterstützung wurde am 07.05. ein COVID19-Sonder-Call gestartet, mit einem stark...

Pendler*innen-Protest an der deutsch-polnischen Grenze findet politische Unterstützung | 4.5.: Quarantäne-Vorschrift teilweise aufgehoben

Am Freitag, den 24.4. protestierten entlang der deutsch-polnischen Grenze mehrere Hundert Menschen gegen die Einreisebeschränkungen in der Corona-Krise. Sie verlangten von der polnischen Regierung...

Online-Petition fordert die Öffnung der deutsch-polnischen Grenze für Berufspendler*innen

Für Berufspendler*innen aus Polen ist es kaum möglich, aufgrund der aktuellen Pandemie-Einschränkungen über die Grenze zu gelangen. Seitdem die Quarantänepflicht bei Einreise nach Polen...

Digitale Erinnerung an die Befreiung der Konzentrationslager im April 1945

Vor 75 Jahren befreiten die Alliierten nationalsozialistische Konzentrationslager und andere Hafteinrichtungen. In die brandenburgischen Gedenkstätten Sachsenhausen, Ravensbrück, Below und...

Polen-Koordinator Dietmar Woidke begrüßt neuen Amtskollegen in Warschau

In einem ersten Telefonat gratulierte der Koordinator für die deutsch-polnische zwischengesellschaftliche und grenznahe Zusammenarbeit Dietmar Woidke dem neuen Deutschland-Verantwortlichen in der...

Projektförderung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa im Rahmen der Oder-Partnerschaft

Der Europareferat der Senatsverwaltung für Kultur und Europa fördert in diesem Jahr erneut Projekte auf dem Gebiet der Oder-Partnerschaft, die einen Beitrag zu einer lebendigen und nachhaltigen...

EU-Unterstützung in der Corona-Krise

  COVID-19 hat mit Infektionen in allen Mitgliedstaaten eine Notlage für alle EU-Bürger*innen, Gesellschaften und Volkswirtschaften bewirkt. In dieser Situation ist es wichtiger als je zuvor, auf...

Corona, Krise und Kultur – Der Kulturzug im Dialog mit seinen Breslauer Freunden

Der Beitrag ist enstanden im Rahmen einer Umfrage, durchgeführt von der Redaktion des „Wrocławski Niezbędnik Kulturalny“ – 9.4.20201. What has changed in the cultural life in your...

Bundesminister Altmaier spricht mit polnischen Amtskolleg*innen zu Auswirkungen und Maßnahmen der Wirtschafts- und Energiepolitik im Kontext der Covid-19-Pandemie

Am 7.4. tauschte sich der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in zwei Telefonschaltkonferenzen mit der polnischen Ministerin für wirtschaftliche Entwicklung Jadwiga Emilewicz und dem polnischen...

Posen und Berlin intensivieren ihre Kooperationen im Rahmen der Oder-Partnerschaft

  Der Posener Stadtpräsident Jacek Jaśkowiak (links) und der Berliner Staatssekretär für Europa Gerry Woop bei der Eröffnung der BücherboXX in Posen © Johanna EisenbergDie bestehende Zusammenarbeit vertiefen und neue Kooperationsmöglichkeiten ausloten: Einen wichtigen Beitrag dazu lieferte das Treffen des Berliner Staatssekretärs für Europa, Gerry Woop, mit dem...

Neues Konzept für brandenburgisch-polnische Zusammenarbeit bis Ende 2020

Am 24.3. unterrichtete Europaministerin Katrin Lange das Kabinett in Potsdam über die Strategie des Landes für die weitere Entwicklung des brandenburgisch-polnischen Verflechtungsraums. Mit über...

Auswirkungen des Coronavirus: Unterstützung für Unternehmen in den Regionen der Oder-Partnerschaft

Auf beiden Seiten der Oder sind viele Menschen in unterschiedlichen Berufen und Branchen von den wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus getroffen: Viele Geschäfte sind für den...

Coronavirus: Grenzschließungen zwischen Polen und Deutschland

In ganz Europa werden Maßnahmen eingeführt, die die Ausbreitung der neuartigen Lungenkrankheit COVID-19 bremsen sollen. Seit Sonntag kann der Personenverkehr über die polnische Grenze zu...

„Kowalski & Schmidt“ im rbb Fernsehen

Das deutsch-polnische Journal „Kowalski & Schmidt“ beschäftigt sich mit dem Alltag in Deutschland und Polen und den Unterschieden sowie Gemeinsamkeiten zwischen den beiden Ländern. In der...

NAWA-Stipendium für Studienaufenthalte in Polen

Die polnische Nationale Agentur für Internationalen Austausch (NAWA) bietet Förderungen für Studien- und Forschungsaufenthalte in Polen an. Das „Poland My First Choice“ Programm ist an...

Brandenburgs Europastaatssekretär Jobst-Hinrich Ubbelohde zu Besuch in der Woiwodschaft Lubuskie

Jobst-Hinrich Ubbelohde (M.) beim Antrittsbesuch in Zielona Góra   MdFEAm 5. Februar reiste Brandenburgs Europastaatssekretär und Polenbeauftragter Jobst-Hinrich Ubbelohde zu einem Antrittsbesuch ins polnische Zielona Góra. Dort tauschte sich der Staatssekretär...

Deutsch-polnische Wanderausstellung zu Władysław Bartoszewski

  Bartoszewski-InitiativeSeit Sommer 2018 besteht die Möglichkeit, an verschiedenen Orten in Deutschland eine Wanderausstellung über Władysław Bartoszewski zu besichtigen. Die dem Lebenswerk des Diplomaten gewidmete...

Außenwirtschaftskonferenz Berlin - Brandenburg

Mit 513 Millionen Einwohner*innen ist Europa der größte Wirtschaftsraum der Welt. Berlin und Brandenburg mit ihren vielen wachsenden Wirtschaftszweigen befinden sich mitten im Zentrum dieses...

Deutsch-Polnischer Wirtschaftspreis – Jubiläumsgala verschoben!

  Anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens schreibt die Deutsch-Polnische Industrie- und Handelskammer (AHK Polen) erstmals einen bilateralen Deutsch-Polnischen Wirtschaftspreis aus.  Der Preis...

Polen als Wirtschaftsstandort und Geschäftsland

Polen bietet neben der geografischen Nähe viele andere Vorteile für deutsche Investor*innen: Das Nachbarland ist ein großer Absatzmarkt von 38,5 Mio. Einwohner*innen und einem gesunden...

Auftaktkonferenz zur Eröffnung der Geschäftsstelle für die Metropolregion Stettin

Beirat der Metropolregion Stettin  Staatskanzlei Mecklenburg-VorpommernAm 6. Dezember 2019 wurde die Geschäftsstelle der Metropolregion Stettin mit einer Auftaktkonferenz in Torgelow offiziell eröffnet. Die Geschäftsstelle hat bereits im Juli 2019 ihre Arbeit...

24.11.2020 - http://www.oder-partnerschaft.eu/aktuelles/2020/10959