Skyline

Polnisch lehren lernen in Greifswald und Szczecin: Der Studiengang Lehramt Deutsch-Polnisch binational / Polonistyczno-germanistyczne wspólne studia nauczycielskie

 Universität Greifswald

In dieser Artikelreihe stellen wir Ihnen Bildungseinrichtungen und Hochschulen aus der Oder-Region vor, die sich auf deutsch-polnische, europäische und interkulturelle Themen sowie den Grenzraum an der Oder und der Neiße konzentrieren. Diese Woche nehmen wir Sie mit nach Mecklenburg-Vorpommern an die Universität Greifswald, wo es in Zusammenarbeit mit der unweit gelegenen Universität in Stettin (Szczecin) ein besonderes Studienangebot für Freund*innen der polnischen Sprache gibt.

Mit über 10.000 Studierenden ist die Universität Greifswald die einzige Volluniversität in Vorpommern. Neben den drei klassischen Aufgabenbereichen einer Universität – also Forschung, Lehre und Wissenstransfer in die Gesellschaft – kommt ihr aufgrund ihrer Lage im Grenzgebiet zu Polen eine weitere wichtige Funktion zu: Sie sieht es als ihre Verpflichtung an, in den drei genannten Aufgabenbereichen zu einer Verbesserung der deutsch-polnischen Beziehungen beizutragen. Ihre Aktivitäten in diesem Bereich sind vielfältig: An der Universitätsmedizin sind Projekte angesiedelt, die eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit beispielsweise bei den Rettungsdiensten oder in der Kinderkrebstherapie vorantreiben (zum Beispiel INGRIP und TEMICARE). Sie unterstützt finanziell das von dem gleichnamigen Verein getragene jährlich stattfindende Kulturfestival „polenmARkT“, dessen Ziel darin besteht, polnische Kultur einem breiten Publikum in Greifswald und ganz Vorpommern näher zu bringen. Von zentraler Bedeutung ist in diesem Zusammenhang aber die Förderung der Nachbarsprache, also des Polnischen. Die Kenntnis der Nachbarsprache erleichtert nämlich nicht nur die Kommunikation über die Grenze hinweg, sondern erlaubt im gegenseitigen Austausch auch die Einnahme anderer Perspektiven und trägt auf diese Weise dazu bei, Vorurteile ab- und Toleranz aufzubauen.

Der Studiengang

Im Mittelpunkt steht dabei die Ausbildung von Polnischlehrkräften. Dementsprechend hält die Universität Greifswald am Institut für Slawistik Lehramtsstudiengänge für Polnisch für alle Schultypen vor, angefangen bei der Grundschule über die Regionale Schule bis hin zum Gymnasium. Im Unterschied zu anderen Universitäten mit einem vergleichbaren Angebot bietet die Universität Greifswald aber zusätzlich einen Polnisch-Lehramtsstudiengang an, der deutschlandweit einzigartig ist. Es handelt sich um einen Double-Degree-Studiengang, der von der Universität Greifswald gemeinsam mit der Partneruniversität Szczecin durchgeführt wird. Das Studium hat ein gemeinsames Studienprogramm (Joint Programme), das anteilig in Greifswald und in Szczecin absolviert wird. Das Programm umfasst drei Fächer: Fachwissenschaft Polnisch, Fachwissenschaft Deutsch sowie die Bildungswissenschaften und dauert insgesamt 10 Semester. Die grenzüberschreitende Mobilität, Zweisprachigkeit und interkulturelle Kompetenz spielen während des Studiums eine entscheidende Rolle, denn fast die Hälfte des Studiums wird an der jeweiligen Partneruniversität absolviert. Die Absolvent*innen erhalten folgende Abschlüsse: das Erste Staatsexamen auf der deutschen Seite und den Magister auf der polnischen Seite. Darüber hinaus erhalten sie einen Lizenziat-Grad nach dem 6. Semester, der dem deutschen BA-Abschluss entspricht. Somit stehen ihnen die Türen für den Lehrer*innenberuf in beiden Ländern offen. Sie können also beide Sprachen in Deutschland an Gymnasien und Regionalen Schulen und in Polen an Grundschulen (Klasse 4-8) und weiterführenden Schulen sowohl als Muttersprache als auch als Fremdsprache unterrichten.

Weitere Maßnahmen zur Förderung des Polnischen

Flankiert wird dieses Studienangebot durch weitere Maßnahmen der Universität Greifswald zur Stärkung der Polenkompetenz. Hierzu zählt etwa das Zusatzzertifikat „Polonicum“, welches allen Studierenden der Universität offensteht und beispielsweise im Rahmen der Optionalen Studien in den BA-Studiengängen erworben werden kann. Einen weiteren Baustein bildet eine einwöchige internationale Sommerschule, die alle zwei Jahre ebenfalls unter dem Titel „Polonicum“ stattfindet. In Seminaren und Abendvorträgen können sich die Teilnehmer*innen dabei über aktuelle Fragen aus Geschichte, Kultur und Politik Polens informieren. Schließlich war das Institut für Slawistik auch an mehreren grenzüberschreitenden Projekten zur Förderung der Nachbarsprache beteiligt. In deren Rahmen wurden nicht nur Fortbildungen für bereits arbeitende Polnischlehrkräfte durchgeführt, sondern an ausgewählten Schulen auch innovative Lehrmethoden für den Polnischunterricht implementiert, wie beispielsweise ein online-Tandem-Unterricht. Nicht zuletzt wurden in diesem Kontext auch Lehr-/Lernmaterialien für den Polnischunterricht erarbeitet, die kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

Fazit

Ein Kernbereich in Forschung und Lehre an der Universität Greifswald ist der Ostseeraum als ganzer. Die hier kurz vorgestellten vielfältigen Maßnahmen und insbesondere der deutsch-polnische binationale Lehramtsstudiengang verdeutlichen, dass dabei die Auseinandersetzung mit Polen und die Förderung des Polnischen einen zentralen Baustein bilden.

Weitere Informationen zur Universität Greifswald finden Sie hier sowie zum vorgestellten Doppelstudiengang hier

Ältere Meldungen aus 2024

Kommunalwahlen in Polen: PiS stärkste Einzelkraft, Bürgerkoalition gewinnt Mehrzahl der Landtage

Rund 5 Monate nach den polnischen Parlamentswahlen stand am ersten Aprilwochenende östlich von Oder und Neiße erneut ein Gang an die Wahlurnen an. Rund 29,5 Millionen Wählerinnen und Wähler in...

Entlang der deutsch-polnischen Bildungsbrücke: Die Europa-Universität Viadrina

Europa-Universität Viadrina  © Heide Fest In dieser Artikelreihe stellen wir Ihnen Bildungseinrichtungen und Hochschulen aus der Oder-Region vor, die sich auf deutsch-polnische, europäische und interkulturelle Themen sowie den Grenzraum an...

Bunte Eier, Osterhase, Śmigus Dyngus: Einblick in die Osterbräuche Deutschlands und Polens

Mit der Osterzeit steigt in Deutschland und Polen nicht nur die Temperatur derzeit auf fast sommerliche Höhen, sondern auch die Vorfreude auf traditionelle Festlichkeiten. In beiden Ländern, in...

Staatssekretär Hauer zu Gast in Westpommern

Links StS Hauer, rechts Marschall Geblewicz  © Marschallamt WestpommernAm Freitag, 15. März, empfing der Marschall von Westpommern, Olgierd Geblewicz, den Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten und Internationales des Landes Berlin, Florian Hauer, zu...

Collegium Polonicum – modern, interkulturell und familiär

Collegium Polonicum  © Tomasz MałeckiIn dieser Artikelreihe präsentieren wir Ihnen Bildungseinrichtungen und Hochschulen aus der Oder-Region mit Fokus auf deutsch-polnische, europäische und interkulturelle Themen sowie den Grenzraum...

Universität Zielona Góra: Zwischen Tradition und Innovation im Herzen der Lubuskie-Region

Die Siedlung des Rektorats der Universität Zielona Góra   © Mamert JanionGrenzenlose Bildung: In dieser Artikelreihe präsentieren wir Ihnen Bildungseinrichtungen und Hochschulen aus der Oder-Region mit Fokus auf deutsch-polnische, europäische und interkulturelle Themen...

In der Brandenburg-Halle auf der „Grünen Woche“ in Berlin: Eine nachbarschaftliche Begegnung

Von links nach rechts: Vizemarschall Kołodziej, Vizemarschall  Rosiński, Sejm-Abgeordneter Tomczyszyn, Vizemarschall Bogusławski und Minister Vogel, nehmen eine Kostprobe von Brandenburgs regionalen Weinen   © Frank Kircner/MLUKEine inzwischen gute Tradition ist der Besuch von Delegierten aus Brandenburgs Partner-Wojewodschaften in der Brandenburg-Halle auf der Grünen Woche in Berlin. Am 20. Januar empfing Brandenburgs...

Jetzt beantragen: Projektförderung 2024 im Rahmen der Oder-Partnerschaft

Karte der Oder-Regionen  © Oder PartnerschaftDie Oder-Partnerschaft ist ein interregionales, grenzübergreifendes informelles deutsch-polnisches Netzwerk. Ziel der Ausschreibung ist die Förderung von Projekten auf dem Gebiet der...

Kurzporträt: Wie die WOŚP-Stiftung seit 1992 die Herzen der Polinnen und Polen höher schlagen lässt

Jurek Owsiak beim Finale der WOSP gemeinsam mit Mitstreiterinnen und Mitstreitern  ©  Damian MekalIn Deutschland wenig bekannt, kennt in Polen jedes Kind die Wohltätigkeitsorganisation mit dem Herzemblem und der dazugehörigen Spendensammelaktion: Die Große Orchester der Weihnachtshilfe (auf...

Regionale Zugverbindungen zwischen Brandenburg und Polen werden weiterentwickelt

 Verkehre im Netz Berlin-Stettin ab Dezember 2026 und aktuelle Bauarbeiten   © VBB GmbHDieser Artikel erschien zuerst im Newsletter 2/23 der Oder-PartnerschaftDie VBB Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH kümmert sich in enger Abstimmung mit den deutschen und polnischen...

Mobile Straßenbibliothek BücherboXX Poznań – Berlin: seit September zurück in Berlin

Begrüßung an der BiblioboXX bei deren Eröffnung im Januar 2020: Jacek Jaskowiak, Stadtpräsident von Posen, Gerry Woop, Staatssekretär für Europa in Berlin und Konrad Kutt vom Institut für Nachhaltigkeit in Bildung, Arbeit und Kultur (INBAK) (v.l.n.r.)   © Miasto PoznańDieser Artikel erschien zuerst im Newsletter 2/23 der Oder-PartnerschaftÖffentliche Bücherschränke schenken ausgelesenen Büchern ein zweites Leben, animieren zum Lesen und realisieren die Idee...

„Wir können gemeinsam zu einer führenden europäischen Region aufsteigen“ - Ein Gespräch mit Berlins Wirtschaftssenatorin Franziska Giffey

Franziska Giffey   © Hans Christian PlambeckDieser Artikel erschien zuerst im Newsletter 2/23 der Oder-PartnerschaftSie sind in Frankfurt (Oder) geboren und im Landkreis Oder-Spree aufgewachsen. Wie ist Ihr Blick auf unser Nachbarland? Wenn...

Wissenschaftsblog Polenstudien: Eine Reise durch die Verflechtungen von Polen, Deutschland und der Ukraine

Internetblogs dienen als leicht zugängliche und kostenlose Informationsquelle zu einer Vielzahl von Themen. Besonders attraktiv sind dabei häufig Blogs, die sich auf ein bestimmtes Fachgebiet...

Brücken der Kultur: Perspektiven eines lebendigen grenzüberschreitenden Kulturnetzwerkes

„Kunst gibt nicht das Sichtbare wieder, sondern Kunst macht sichtbar.“ Paul KleeSeit über zehn Jahren widmet sich das Projekt „perspektywa“ (RAA – Demokratie und Bildung...

14.07.2024 -