Oderpartnerschaft Oderpartnerschaft
|   

zurück zu Themen und Projekte

PHOENIX

Die nachhaltige Stärkung optischer Technologien in und um Berlin und Warschau

Ziel des Projekts


Das Kooperationsnetzwerk PHOENIX (Photonics and Optoelectronics Network) fördert den Aufbau eines wirtschaftsbezogenen und grenzüberschreitenden Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks zwischen Berliner Akteuren aus Wissenschaft und Industrie und Partnerorganisationen in der Hauptstadtregion Polens im Bereich Optische Technologien. Der Netzwerkaufbau dient insbesondere einer Erleichterung für KMU beim Zugang zu Forschungsinfrastruktur, komplementären Technologien, Fachkräften und neuen Märkten.

Kurzbeschreibung


Die Netzwerkpartnerschaft PHOENIX (Photonics and Optoelectronics Network) wurde am 1. September 2012 mit finanzieller Unterstützung der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung ins Leben gerufen. PHOENIX verfolgt das Ziel, den Aufbau eines wirtschaftsbezogenen und grenzüberschreitenden Forschungs- und Entwicklungsnetzwerks zwischen Berliner Akteuren aus Wissenschaft und Industrie und Partnerorganisationen in der Hauptstadtregion Polens im Bereich Optische Technologien zu fördern, um Innovationen in diesem Technologiefeld zu bewirken und beide Regionen im internationalen Wettbewerb stärker zu positionieren. PHOENIX-Netzwerkpartner auf Berliner Seite aus dem Cluster Optik sind das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, OpTecBB e.V. und die Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH. Das Engagement der Partner findet in enger Kooperation mit Partnerorganisationen aus Wissenschaft und Industrie in der Hauptstadtregion Polens statt.

Aktivitäten und Ergebnisse

  • gemeinsame Entwicklung von Kooperationsprojekten/FuEuI-Projekten im Bereich der optischen Technologien
  • Abschluss einer Kooperationsvereinbarung zwischen der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung und dem polnischen Projektträger für die Förderung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten (NCBR) über die Initiierung einer gemeinsamen Ausschreibung für grenzübergreifende Projekte
  • Etablierung von bilateralen Workshops und Netzwerktreffen, einer Kooperations-Börse/Datenbank und eines regelmäßigen Fachsymposiums zwischen Berlin und Warschau, in Verbindung mit den Messen microphotonics (ehemals Laser Optics Berlin) und OPTON in Polen
  • Beteiligung an internationalen Cluster-spezifischen Fachveranstaltungen und Messen
  • Öffnung regionaler Fachveranstaltungen für polnische Partner
  • Vernetzung forschender und industrieller Einrichtungen und Unterstützung beim Marktzugang in den Partnerregionen
  • Identifikation komplementärer Kompetenzen und Ressourcen zwischen den Partnerregionen
  • Positionierung der Netzwerkpartner in der künftigen Public-Private-Partnership zwischen EU Kommission und der Europäischen Technologieplattform “Photonics21“

Projektlaufzeit und Förderung

  • Laufzeit: 2012 – 2015
  • Förderung:
    • EFRE (50 Prozent)
    • Land Berlin (25 Prozent)
    • Eigenmittel (25 Prozent)

Beteiligte

  • Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
  • OpTec-Berlin-Brandenburg (OpTecBB) e.V.
  • Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut

Weitere Informationen


http://www.optik-bb.de/de/phoenix

Kontakt


Gerrit Rössler
Clustermanager Optik
Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Tel.: 030 / 46 302 456
Fax: 030 / 46 302 444
Mail: Gerrit.Roessler@berlin-partner.de
www.berlin-partner.de

Dr. Frank Lerch
Geschäftsführer
Optec-Berlin-Brandenburg (OpTecBB) e.V.
Tel.: 030 / 6392 1728
Fax: 030 / 6392 1729
Mail: lerch@optecbb.de
http://www.optecbb.de

Dr. Torsten Mehlhorn
Abteilungsleiter Business Development
Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut
Tel.: 030 / 31002 716
Fax: 030 / 31002 221
Mail: torsten.mehlhorn@hhi.fraunhofer.de
http://www.hhi.fraunhofer.de

Bilder:
© FBH/schurian.com
© FBH/schurian.com
© Philipp Keshe